UNTERHALTUNG MIT DEM TOD

TALK TO THE DEATH


230 x 180 cm / Acryl und Ölpastell auf Leinwand

Grötzbach, sabine grötzbach, groetzbach, sgroetzbach, UV, Blacklight, Blacklight-art, Blacklightart, ultraviolett, ultra violett, ultra-violett, uv-kunst, moderne kunst, modern art, expressionismus, 76356 Weingarten, 76356, Karlsruhe, Kunst, Kunst Karlsruhe, Ausstellung, Art, Art Karlsruhe, art-karlsruhe, Künstler karlsruhe, Baden-Baden, Kunstverein baden-Baden, Badischer Kunstverein, schwarzlicht, schwarzlicht-kunst, schwarzlichtkunst, kunstschule Bruchsal, Muks, Kugel, kugel linkenheim, 12 plus, 12+, künstlergruppe, Skulptur, Skulpturen, Holzskulpturen, Kettensägenkunst, Carving, schnitzen, holzschnitzerei, schnitzen, schnitzerei, Tod, Wiedergeburt, Auferstehung, bibel, bibel kunst, religion kunst, politische kunst, exhibition, Ausstellung, Ausstellung durlach, durlach-art, Ausstellung Karlsruhe, Ausstellung Bruchsal, Grötzingen, Künstler grötzingen, künstlerin weingarten, grötzbach weingarten, gallerie kunst, sammler, galerie sammler, gallerie new york, gallery new york, gallery, kunstsammler, gallerie paris, new york art, art international, paris art, kunst paris, kunst amerika, art amerika, art america, kunst deutschland, art germany, kunst international, picasso, basquiat, louvre, Museum Paris Frankreich, National Museum of China Peking, British Museum London Großbritannien, kunsthalle, museum, Kunsthalle Marcel Duchamp Wolfsburg Deutschland, Vatikanische Museen Vatikanstadt Italien, Metropolitan Museum of Art New York USA, Pergamonmuseum Berlin Deutschland, museum berlin, Kopenhagen Statens Museum for Kunst, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Frida burda, Kunstmuseum Bayreuth, nationalgalerie, nationalgalerie berlin, Berlin Alte Nationalgalerie, Berlin Altes Museum, Berlin Berlinische Galerie, Berlin Bode-Museum, Berlin Bröhan-Museum, Brücke-Museum Berlin, Gemäldegalerie berlin, Gemäldegalerie, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Zentrum für Kunst und Medientechnologie, ZKM, ZKM Kalsruhe, Staatsgalerie, Staatsgalerie Stuttgart, Kunstmuseum, Kunstmuseum stuttgart, Weissenhofmuseum, Centre Georges-Pompidou, Louvre, Musée d‘art moderne de la Ville de Paris, Musée Cernuschi, Musée d’Orsay, Museum Guimet, Musée Gustave Moreau, Musée des Beaux-Arts de Strasbourg, Aix-en-Provence Musée Granet, Nancy Musée des Beaux-Arts de Nancy, Nantes Musée des Beaux-Arts de Nantes, Nîmes Carré d’Art, Nizza Musée des Beaux-Arts de Nice, Musée international d’art naïf Anatole Jakovsky, kunsthaus zürich, Basel Kunstmuseum Basel, Bern Kunstmuseum Bern, Luzern Kunstmuseum Luzern, Dahesh Museum of Art in New York City, Frick Collection in New York City, Grey Art Gallery in New York City, Metropolitan Museum of Art in New York City, Museum of Arts and Design in New York City, Museum of Modern Art in New York City, Neue Galerie in New York City, Guggenheim Museum in New York City, Whitney Museum of American Art in New York City, Guggenheim Museum, kunstsammler, Reinhold Würth, François Pinault, Patricia Phelps de Cisneros, Alice Walton, Natalia Kolodzei, Leon Black, Bernard Arnault, Edythe und Eli Broad, David Geffen, Ronald S. Lauder, Jochen Zeitz, Karen Boros, Christian Boros, Udo Brandhorst, Ingvild Goetz, Alison Klein, Peter Klein, Thomas Olbricht, Sabine Plattner, Hasso Plattner, Christiane Schaufler-Münch, Peter Schaufler, Julia Stoschek, Sylvia Ströher, Ulrich Ströher, Lauren Taschen, Benedikt Taschen, Jutta Weishaupt, Siegfried WeishauptGrötzbach, sabine grötzbach, groetzbach, sgroetzbach, UV, Blacklight, Blacklight-art, Blacklightart, ultraviolett, ultra violett, ultra-violett, uv-kunst, moderne kunst, modern art, expressionismus, 76356 Weingarten, 76356, Karlsruhe, Kunst, Kunst Karlsruhe, Ausstellung, Art, Art Karlsruhe, art-karlsruhe, Künstler karlsruhe, Baden-Baden, Kunstverein baden-Baden, Badischer Kunstverein, schwarzlicht, schwarzlicht-kunst, schwarzlichtkunst, kunstschule Bruchsal, Muks, Kugel, kugel linkenheim, 12 plus, 12+, künstlergruppe, Skulptur, Skulpturen, Holzskulpturen, Kettensägenkunst, Carving, schnitzen, holzschnitzerei, schnitzen, schnitzerei, Tod, Wiedergeburt, Auferstehung, bibel, bibel kunst, religion kunst, politische kunst, exhibition, Ausstellung, Ausstellung durlach, durlach-art, Ausstellung Karlsruhe, Ausstellung Bruchsal, Grötzingen, Künstler grötzingen, künstlerin weingarten, grötzbach weingarten, gallerie kunst, sammler, galerie sammler, gallerie new york, gallery new york, gallery, kunstsammler, gallerie paris, new york art, art international, paris art, kunst paris, kunst amerika, art amerika, art america, kunst deutschland, art germany, kunst international, picasso, basquiat, louvre, Museum Paris Frankreich, National Museum of China Peking, British Museum London Großbritannien, kunsthalle, museum, Kunsthalle Marcel Duchamp Wolfsburg Deutschland, Vatikanische Museen Vatikanstadt Italien, Metropolitan Museum of Art New York USA, Pergamonmuseum Berlin Deutschland, museum berlin, Kopenhagen Statens Museum for Kunst, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Frida burda, Kunstmuseum Bayreuth, nationalgalerie, nationalgalerie berlin, Berlin Alte Nationalgalerie, Berlin Altes Museum, Berlin Berlinische Galerie, Berlin Bode-Museum, Berlin Bröhan-Museum, Brücke-Museum Berlin, Gemäldegalerie berlin, Gemäldegalerie, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Zentrum für Kunst und Medientechnologie, ZKM, ZKM Kalsruhe, Staatsgalerie, Staatsgalerie Stuttgart, Kunstmuseum, Kunstmuseum stuttgart, Weissenhofmuseum, Centre Georges-Pompidou, Louvre, Musée d‘art moderne de la Ville de Paris, Musée Cernuschi, Musée d’Orsay, Museum Guimet, Musée Gustave Moreau, Musée des Beaux-Arts de Strasbourg, Aix-en-Provence Musée Granet, Nancy Musée des Beaux-Arts de Nancy, Nantes Musée des Beaux-Arts de Nantes, Nîmes Carré d’Art, Nizza Musée des Beaux-Arts de Nice, Musée international d’art naïf Anatole Jakovsky, kunsthaus zürich, Basel Kunstmuseum Basel, Bern Kunstmuseum Bern, Luzern Kunstmuseum Luzern, Dahesh Museum of Art in New York City, Frick Collection in New York City, Grey Art Gallery in New York City, Metropolitan Museum of Art in New York City, Museum of Arts and Design in New York City, Museum of Modern Art in New York City, Neue Galerie in New York City, Guggenheim Museum in New York City, Whitney Museum of American Art in New York City, Guggenheim Museum, kunstsammler, Reinhold Würth, François Pinault, Patricia Phelps de Cisneros, Alice Walton, Natalia Kolodzei, Leon Black, Bernard Arnault, Edythe und Eli Broad, David Geffen, Ronald S. Lauder, Jochen Zeitz, Karen Boros, Christian Boros, Udo Brandhorst, Ingvild Goetz, Alison Klein, Peter Klein, Thomas Olbricht, Sabine Plattner, Hasso Plattner, Christiane Schaufler-Münch, Peter Schaufler, Julia Stoschek, Sylvia Ströher, Ulrich Ströher, Lauren Taschen, Benedikt Taschen, Jutta Weishaupt, Siegfried Weishaupt
Der Mensch ist das einzige Lebewesen, welches um seinen Tod weiß. In Anbetracht dessen, flüstert dieser uns in manch stiller Stunde etwas zu – eine leise Vorahnung, dass wir die Zeit nicht greifen können, dass diese wie Sand zwischen unseren Fingern verrinnt, dass wir enden werden.

Das im Tageslicht dargestellte Restaurant verwandelt sich unter UV-Licht in eine schummrige Bar. Der Schriftzug auf dem oberen Schild verwandelt sich von „open“ zu „closed“. Im Hintergrund tummeln sich plötzlich geisterhafte Gestalten, die von außen in die Bar hineinschauen und den Eindruck erwecken, als kämen sie aus einer anderen Welt.

Am Tresen sitzt der Tod und spricht mit einer Frau. Seinen knöchernen Arm hat er in freundschaftlicher aber zugleich vereinnahmender Gestik um ihre Schulter gelegt. Mit erhobenem Zeigefinger mahnt er und zeigt zugleich den Weg nach oben, als Hinweis auf die Vergänglichkeit und als Mittler zwischen Erde und Himmel.

Auf dem Tresen sind die Würfel bereits gefallen und das Glas Wein in der Hand der Frau wirft die Frage auf, ob es halb voll oder halb leer ist. Dabei ist der Griff zu den Äpfeln, die als Symbol zum Sündenfall stehen, nicht weit. Auch die Zitronen verweisen auf den geschichtlichen Hintergrund als Lebenssymbol und zugleich als Verbindung mit dem Tod.

Die beiden Fische sind ein Hinweis auf die „wundersame Brotvermehrung“ (fünf Brote und zwei Fische) aus der Bibel – eine Metapher für die geistliche Nahrung Gottes, von der alle satt werden. Als Gegensatz hierzu sitzen am Nachbartisch die beiden Verkörperungen der Todsünden „Maßlosigkeit (Völlerei)“ und „Hochmut (Eitelkeit)“.

Alle BLACK-LIGHT-Gemälde zeigen bei Licht und bei Dunkelheit, unter ultraviolettem Licht, zwei völlig unterschiedliche Darstellungen. Sowohl die Farbwahrnehmung als auch Details in der Szenerie der Gemälde verändern sich vom Tageslicht zur Dunkelheit.

DIE ENTSTEHUNG DES GEMÄLDES

 

SIE HABEN INTERESSE AN MEINEN BILDERN?

Wenn Sie sich für eines meiner Gemälde interessieren, kontaktieren Sie mich bitte oder besuchen Sie mich auf einer meiner nächsten Ausstellungen, damit Sie meine Bilder in real auf sich wirken lassen können.
Galleristen sind herzlich eingeladen, mich direkt zu kontaktieren.
WEITERE BILDER